Wir bieten Ihnen hier Sumpfpflanzen für die Flachwasserzone von Gewässern (Badeteiche, Gartenteiche, Fischteiche) sowie für Pflanzenkläranlagen an.

Mischbepflanzung - eine PKA mit Abwasserrückführung
Mischbepflanzung – eine PKA mit Abwasserrückführung

Bitte beachten Sie bei der Pflanzenauswahl, ob Ihr Standort besonnt, halbschattig oder schattig ist. Ebenfalls sollten Sie sich natürlich vor der Pflanzung Gedanken über die zukünftige Entwicklung des Bewuchses machen. So empfiehlt es sich zum Beispiel nicht, Schilf (pharagmites australis) mit Mädesüß zu vermischen, da Schilf zu konkurrenzstark ist und zartere Pflanzen schnell verdrängen würde.

Bei der Wahl einer Bepflanzung für eine Pflanzenkläranlage achten sie bitte darauf, ob die Kläranlage mit oder ohne Abwasserrückführung betrieben wird. Wir empfehlen eine Mischbepflanzung mit Sumpfpflanzen nur, wenn eine PKA mit einer Abwasserrückführung betrieben wird, da in diesem Fall auch genügend Wasser für die Sumpfpflanzen im System ist.

Normale “Freigefälleanlagen” oder Analgen, welche ohne eine Abwasserrückführung betrieben werden, sollten wie folgt bepflanzt werden: im Kernbereich Schilf, an den Rändern gelbe Schwertlilie und des weiteren Blutweiderich.

Anlagen, welche mit Abwasserrückführung betrieben werden, können wie folgt bepflanzt werden: im Kernbereich Teichbinse und Kalmus, an den Rändern gelbe und blaue Schwertlilie und des weiteren Blutweiderich. Sollte sich der Bewuchs innerhalb der ersten 3 Jahre nicht etablieren, so ist das ein Zeichen, dass Ihre Anlage nicht mit ausreichend Wasser / Abwasser beschickt wird. In diesem Fall  pflanzen Sie bitte Schilf nach.

Pflanzenaufzucht aqua nostra

Zeigt alle 5 Ergebnisse